Das Sorgentelefon für Kinder hat viele Anfragen von Mädchen unter 14 Jahren, die berichten sie seinen schwanger. Während der Beratung stellt sich dann heraus, dass die wenigsten schwanger sind. Was geht in solchen Kindern vor?

Der Wunsch nach Schwangerschaft während der Kinderzeit hat ganz verschiedene Ursachen. Meist organisiert das Kind damit soziale Interaktionen. Es möchte damit auf soziale Unstimmigkeiten hinweisen. Ein Kind, das z. B. um Anerkennung in der Familie kämpft, träumt von Schwangerschaft, damit es eine eigene Familie gründen kann, in der das anrufende Kind geliebt wird, und zwar so, wie es ist. Und nicht, wie das familiäre Umfeld es fordert. Diesem (aus Sicht des Kindes) Lösungsansatz steht jedoch die Angst vor der Reaktion der Eltern gegenüber: "Meine Mutter bringt mich um, wenn sie von der Schwangerschaft erfährt". Es gibt auch immer wieder Knaben, die selten älter als 11 Jahre sind und berichten, sie hätten mit einem Mädchen geschlafen. Nun sei es schwanger. Ob sie sich nun erhängen, umbringen, erschiessen oder erstechen sollen. Gewiss gehört das ins Reich der Phantasie des Kindes. Doch diese Phantasie zeigt, wie entschlossen Kinder sein können, wenn sie ihrem Plan in letzter Konsequenz umsetzen würden. Entweder alles (die Gründung einer eigenen Familie) oder nichts (das Ableben). Dabei spielt eine grosse Rolle, wie lange sich das Kind bereits ungeliebt, unverstanden, nicht ernst genommen oder fehl am Platz fühlt. Dann bespricht das Kind seinen Plan, den es ausgebrütet hat, mit dem Sorgentelefon. Hier ist es nun wichtig, dass das Kind erkennt, dass sein Plan angepasst werden sollte, damit es das eigentliche Ziel (die Akzeptanz durch die Familie) erreicht.

Wer einmal Gelegenheit hat, in kriminalistischen Berichten Tatbeschreibungen von Vergewaltigungen zu lesen, wird erstaunt sein, wie Täter ihre Opfer genau nach solchen kindlichen Mustern quälen. Das zeigt, dass die Täter während ihrer Tat vorpubertär und im eigentlichen Sinn Kinder sind. Diese Feststellung soll nicht als Seitenhieb gegen die Kindheit an sich verstanden werden, sondern aufzeigen was passiert, wenn Kinder nicht frei und ungestört zu Erwachsenen heranreifen können und irgendwo in einer Reifungsphase einen Stillstand verkraften müssen. In diesem Kontext ist insbesondere die sexuelle Entfaltung für ein Kind wichtig, damit es seine Persönlichkeit auch in dieser Hinsicht entwickeln kann.

Frage: Hallo, ich bin 11 Jahre alt, ein Mädchen. Ich bin schwanger von meinem Freund. Wir waren beim Frauenarzt. Ich will aber das Kind behalten. Mein Freund nicht. Er hat mich deswegen auch zusammengeschlagen.

Frage: Hallo, ich bin ein Mädchen. 10 Jahre alt. Kann man während der Periode schwanger werden?

Frage: Hallo! Ich bin ein Mädchen. 13 Jahre alt. Wenn ich schwanger bin, kann ich das Kind mit Onanie wegmachen?

Frage: Hallo, ich bin 12 Jahre alt. Ein Junge. Ich glaube meine Freundin ist schwanger. Was soll ich jetzt machen?

Frage: Ich bin 11 Jahre alt und schwanger. Ich war beim Frauenarzt. Ich habe Angst, es meiner Mutter zu sagen.

Frage: Ich 13 Jahre alt. Ich bin schwanger. Ich war beim Arzt. Meine Mutter ist gegen die Schwangerschaft. Mein Freund weiss es noch nicht. Ich möchte das Kind, aber irgendwie bin ich doch nicht dazu bereit.

● Sorgentelefon für Kinder ● 0800 55 42 10 ● www.sorgentelefon.ch ●