Suizidverhalten bei Kindern

Bis 5 Jahre: Tod ist für Kinder ein reversibler Vorgang. Für das Kind ist der Mensch fortgegangen und kommt irgendwann wieder.

6 bis 7 Jahre: Emotionale kognitive Auseinandersetzung mit Tod. Zieht jedoch das eigene Sterben kaum in Bertacht. Das Kind in diesem Alter studiert am Tod herum. Es macht das gefühlsmässig und nachdenkend.

Ca. 10 Jahre: Kind entwickelt Angst zu sterben. Es beginnt zu fragen. Es möchte wissen, wie es sich seinen eigenen Tod vorzustellen hat.

12 bis 14 Jahre: Todesvorstellung beginnt denen der Erwachsenen zu gleichen. Sterben ist demnach nicht nur unabwendbar, alle Menschen müssen sterben, sondern man kann sich selbst auch umbringen. Der Mensch kann sich bewusst durch Selbstmord der Verwesung übergeben.

● Sorgentelefon für Kinder ● 0800 55 42 10 ● www.sorgentelefon.ch ●